VayVay Steakhouse | Pforzheim NEXT
Genusskultur

VayVay6 min read

3. April 2020 4 min read

author:

VayVay6 min read

Reading Time: 4 minutes

Das VayVay ist eines der weniges Steakhouses in Pforzheim. Inmitten der Stadt ist es gut zu Fuß erreichbar und überzeugt durch zeitgemäßes Abmiente und Qualität.

Wer bist du und was machst du im VayVay?

Ich bin der Delil, bin Gastronom und hab ein Steakhouse hier.

Wie lange gibt es das VayVay schon?

Seit 23 Monaten, also knapp zwei Jahre lang.

Welches Konzept befindet sich hinter deinem Steakhouse?

Das VayVay hab ich zwar seit zwei Jahren, aber in dem Laden bin ich seit drei Jahren drin. Wir haben es ein Jahr lang als „Troc“ betrieben, was ein Kultlokal war. Das haben wir versucht und nicht hinbekommen, hat leider nicht geklappt, und dann haben wir das Konzept umgeändert.

Ich hatte praktisch schon den Vertrag und war hier drin, als es das Troc war, dann ist es aber mit dem Troc leider nicht gelaufen. Zu der Zeit bin ich auch nicht mehr aus dem Vertrag heraus gekommen und hab dann einfach eine bessere Lösung gefunden. Es läuft auch viel besser als das Troc. 

Was verbindet dich mit Pforzheim?

Ich bin hier aufgewachsen, in der Innenstadt, und wohne jetzt seit 15 Jahren in der Südstadt.

Auf was bist du bis jetzt besonders stolz?

Ich muss ehrlich sagen, auch wenn ich irgendwann mal pleitegehen sollte, habe ich es geschafft, aus einem Laden, der 60 Jahre lang als Troc bekannt war, etwas Neues zu schaffen. Ich hab es komplett umgeändert und der Laden ist jetzt mittlerweile einfach als VayVay bekannt. Nicht nur in Pforzheim. Ich habe auch sehr viel Kundschaft von weiter weg, die nur wegen des Restaurants nach Pforzheim kommt.

Habe natürlich auch sehr viele türkische Kunden, weil das Konzept auch eher auf der türkischen Küche basiert. Es kommen teilweise Kunden extra aus Köln hier her, was vielleicht nicht jeder glaubt, aber es ist tatsächlich passiert. Leider assoziieren viele Leute ein türkisches Restaurant mit einer Dönerbude und das VayVay zeigt mehr Vielfalt,
was die türkische Küche anbelangt. Der Döner spiegelt vielleicht 1% der Küche wieder. 

Was ist bis jetzt das Schönste, was dir im VayVay passiert ist?

Mein 1-jähriges Jubiläum als VayVay . Ich hab extra an Valentinstag eröffnet, damit es an dem Tag auch sicher immer voll ist. Mein Jubiläum war sehr schön, es war den ganzen Abend voll, wir haben die Tische teils dreifach belegt an dem Abend, es waren viele glückliche Pärchen hier und es war einfach schön, das als VayVay zelebrieren zu dürfen.

Was ist das Schönste, was dir hier im Laden bisher passiert ist?

Das Schönste für mich persönlich ist, dass wir durch den Laden hier weitere Anami gründen konnten. Das hat mir sehr viel Selbstbewusstsein gegeben und mich selbstständiger gemacht. Dazu kommt die große Unterstützung durch unsere Kundschaft, unsere Lieferanten und meine Eltern, die extra für uns nach Pforzheim gekommen sind. Besonders war auch die Explosion an Kundschaft direkt am Anfang. Mein Mann und ich haben schon mit dem Schlimmsten gerechnet, aber das haben wir dann alles nicht gebraucht.

Was ist dein Lieblingslokal in Pforzheim?

Ich bin ehrlich, ich geh nur zu Freunden, also nur zu denjenigen, die auch zu mir kommen. Kommt vielleicht etwas egoistisch rüber, aber so ist es. Ich bin ein Shisha-Bar Gänger und gehe gerne ins Elemenz, welches einem Kindheitsfreund von mir gehört. Ich bin wirklich jeden Abend nach Feierabend bei ihm.

Was Essen betrifft, hab ich mehrere Läden, wie zum Beispiel das Neo, Arlinger, Great und zum Platzhirsch. Ich find es auch schön, wenn man sich unter Gastronomen kennt und verbunden ist, so sollte es sein. Sich gegenseitig als gesunde Konkurrenz sehen, aber dennoch unterstützen.

Was wird bei dir am häufigsten gekauft?

Mein Nachtisch, die Baklava. Da haben wir auch einen Showeffekt mit Trockeneis. Das ist ein großes Stück Baklava, welches wir am Tisch aufteilen und dann Trockeneis rein machen. Es schmeckt sehr gut und bietet eine coole Show, die Gäste nehmen‘s gerne auf und posten es. 

Was sollte sich deiner Meinung nach in Pforzheim verändern?

Die Innenstadt und die Leute in der Innenstadt. Ich bin jetzt schon sehr lange hier und da muss sich was an den Leuten ändern. Mein Vater hatte vor kurzem auch ein Lokal beim Sägewerk, welches jetzt abgerissen wird für das neue Bauprojekt. Meiner Meinung nach kann man hier abreißen und umbauen, was man will. So lange sich die Leute und deren Einstellung nicht ändern, wird es nicht viel bringen.

In der Innenstadt sind nicht genug Leute, die Geld haben, um das Geld auszugeben, aber diese Leute kommen erst dann, wenn die jetzigen Menschen nicht mehr in der Innenstadt sind. Sie muss an sich auch sauberer werden, sie ist einfach nicht einladend.

Welche Auswirkungen hat das VayVay auf Pforzheim?

Ich kriege sehr viele Leute von außerhalb nach Pforzheim, mindestens 500 Leute die Woche. Dann liegt es nicht mehr in meiner Hand, daran was zu machen, sondern an anderen, diese Leute in Pforzheim zu behalten. 

Wie findest du PFNext?

Find ich cool. Für uns als Ladeninhaber ist’s natürlich gut, dann liegt es aber auch wiederum in eurer Hand, was Cooles draus zu machen und wie ihr es vermarktet. Ich denke auf jeden Fall, dass sich einige darüber freuen werden. 

  • Monday11:00 – 23:00 Uhr
  • Tuesday11:00 – 23:00 Uhr
  • Wednesday11:00 – 23:00 Uhr
  • Thursday11:00 – 23:00 Uhr
  • Friday11:00 – 23:00 Uhr
  • Saturday11:00 – 23:00 Uhr
  • Sunday16:00 – 22:00 Uhr
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X