fbpx
PFNext_Nachrichten-Solarenergie

Solarenergie2 min read

Vor mittlerweile bereits rund zwanzig Jahren hat die Stadt Pforzheim die Bedeutung solarer Energiegewinnung für das Klima und die Stadtgesellschaft erkannt.
Reading Time: 2 minutes

Stadt will auf öffentlichen Dächern weiter klimaneutrale Energie durch Solarenergie erzeugen

(stp/sb). Vor mittlerweile bereits rund zwanzig Jahren hat die Stadt Pforzheim die Bedeutung der Solarenergie für das Klima und die Stadtgesellschaft erkannt. Seinerzeit hat die Stadt die Dachflächen aller geeigneten städtischen Objekte zur solaren Nutzung privaten Investoren überlassen. Durch das tat- und finanzkräftige Engagement vieler zumeist kleiner Investoren mit ökologischem Weitblick konnten so auf den Dächern der Stadt im Lauf der Jahrzehnte unzählige Kilowattstunden Sonnenstrom erzeugt und die Umwelt vor massiver Verschmutzung bewahrt werden.

Mit dem Auslaufen der garantierten Einspeisevergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz wird der Weiterbetrieb der Anlagen für private Investoren finanziell uninteressant. Solarenergie lohnt künftig nur noch, um den eigenen Energieverbrauch zu decken. Das Gebäudemanagement der Stadt Pforzheim hat daher im vergangenen halben Jahr sämtliche in Frage kommenden Anlagen technisch aufwändig mit dem Ziel geprüft, sie zu übernehmen und in Eigenregie zu betreiben, sofern die Eigentümer zustimmen. Damit will die Stadt auch weiterhin umweltfreundliche, klimaneutrale Energie erzeugen, während den Eigentümern hohe Kosten für den Rückbau erspart bleiben. Ein Vorteil für die Stadt ist dabei, dass die Anlagen zumeist auf Schul- und Sportgebäuden errichtet wurden: eine Gebäudeklasse, die allgemein zu Tagzeiten einen hohen Energiebedarf aufweist. Der auf dem Dach erzeugte Strom kann also zu einem überragend hohen Anteil gleich in die Beleuchtung und die Computer von Schulen und Sporthallen fließen.

„Das ist eine Strategie, die sich für alle Beteiligten auszahlen würde.Ich freue mich, dass wir – nicht zuletzt auch dank der Unterstützung der Stadtwerke Pforzheim bei den Themen Speichertechnologie und Vermarktung – auch weiterhin mit unseren riesigen Dachflächen einen großen Beitrag zur Energiewende leisten werden“, zeigt sich Pforzheims Bau- und Umweltbürgermeisterin Sibylle Schüssler optimistisch. Dieses Engagement für die Umwelt lohne sich übrigens auch erheblich für den dauerklammen Stadtsäckel, schmunzelt Schüssler, die zufrieden ist, dass eine allseits gewinnbringende Lösung gefunden werden konnte.

Heimatpapier

Social Media

Bilderfeed

Interessante Beiträge

PFNext_Nachrichten_Impfaktion-CCP

Impfaktion CCP

Reading Time: 2 minutes Mit einer großangelegten Impfaktion am Samstag, 29. Mai, im Pforzheimer CongressCentrum setzt die hausärztliche Gemeinschaftspraxis der Allgemeinmediziner Dr. Peter Engeser und Joshua Glassman in Zusammenarbeit mit der Remchinger Diakoniestation und mit Unterstützung der Stadt Pforzheim die Impfoffensive der niedergelassenen Ärzteschaft fort.

PFNext_Nachrichten_Genusstour-Pforzheim

Genusstour Pforzheim

Reading Time: < 1 minute Das Tourismusmarketing des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing (WSP) lädt am 11. Juni 2021 um 20 Uhr zu einer virtuellen Genusstour ein. Als Ehrengast wird Oliver Gimber durch den Abend führen.

PFNext_Nachrichten_Bewerbung-Modellversuch

Bewerbung Modellversuch

Reading Time: < 1 minute Bereits vor geraumer Zeit hat sich die Stadt Pforzheim als Modellkommune für Öffnungsschritte „mit Augenmaß“ beworben und dafür den Aufbau einer entsprechenden Teststruktur unterstützt und vorangetrieben.

PFNext_Nachrichten_barrierefreier-Fußgängerübergänge

Umbau barrierefreier Fußgängerübergänge

Reading Time: < 1 minute Die Stadt Pforzheim baut die Fußgängerübergänge in der Museumstraße/Einmündung Luisenstraße sowie an der Schwenninger Straße/Einmündung Mannheimer Straße barrierefrei um.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X